Hope - Eine Reise zu den Rändern der Welt

Dokumentarfilm Hope - Eine Reise zu den Rändern der Welt

Der Naturfotograf Markus Mauthe bereist die Welt in dem Wissen, dass die Orte, die er abbildet, dass die Klänge, denen er lauscht, dem Untergang nahe sind. Er bildet sie in der Hoffnung ab, dass sich die zivilisierte Welt angesichts der geschauten Schönheit eines Besseren besinnt.
Wir folgen dem Fotografen auf einer Serie von Reisen zu indigenen Völkern in Afrika, Amerika und Asien: Lebenswelten, die bald verschwunden sein werden. Denn unsere Welt erodiert von ihren Rändern aus.

In Produktion

Credits

Buch und Regie: Thomas Tielsch
Ko-Regie: Markus Mauthe
Kamera: Simon Straetker, Janis Klinkenberg, Lukas Hoffmann